Das Rad - Fortbewegungsmittel und Lebensgefühl zugleich

Schlagwort: Fahrradsattel

Jeanskiller

In einem sind sich wahrscheinlich alle einig, die wie ich einen Cambium Sattel ihr Eigen nennen. Der Sattel ist robust, absolut wetterfest, äußerst bequem und extrem pflegeleicht. Wenn man sich allerdings die Kommentare auf Twitter anschaut, könnte man meinen, dass der Sattel ein wahrer Jeans-Killer ist.

Keine meiner Hosen hat bisher Schaden genommen, und ich fahre den Sattel schon gut 27 000 km. Meiner Meinung nach kann ein leicht angerauhter Sattel wie der Cambium nur dann Schaden anrichten, wenn er zu hoch eingestellt ist, so dass man beim Fahren auf ihm hin und her rutscht.

Fahrradsättel

Wie heißt es so schön, auf jeden Topf passt auch ein Deckel. Genauso verhält es sich mit Fahrradsätteln. Es gibt nichts, was es nicht gibt. Es gibt weiche Sättel und harte, schmale und breite, mit Entlastungsöffnung und ohne, aus Leder, Kautschuk oder Kunststoff. Die Farben Braun und Schwarz dominieren. Wer seinen Sattel farblich aufpeppen oder gegen Regen schützen will, stülpt einen Sattelschutz darüber und wem der Sattel zu hart oder zu kalt ist, greift zum Lammfell-Schoner. Jedem Tierchen sein Pläsierchen!

 

Brooks Cambium C17 – Neue Farben

Angenehme Dinge werfen ihre Schatten voraus. Den Cambium C17 gibt es jetzt in drei neuen Farben: in Braun, Rot und Blau.

Der rote Sattel würde ja toll zu meinem Alltagsrad mit dem schwarzen Rahmen passen. Zu dumm nur, dass mein „alter“ Cambium C17 (gut 16 000 km mit gefahren) noch so gut wie neu ist. Die Satteloberfläche ist eigentlich eher schöner geworden. Heute würde man wahrscheinlich sagen sie hat jetzt einen „Vintage-Look“.

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén