Das Rad - Fortbewegungsmittel und Lebensgefühl zugleich

Schlagwort: Cambium C17

Jeanskiller

In einem sind sich wahrscheinlich alle einig, die wie ich einen Cambium Sattel ihr Eigen nennen. Der Sattel ist robust, absolut wetterfest, äußerst bequem und extrem pflegeleicht. Wenn man sich allerdings die Kommentare auf Twitter anschaut, könnte man meinen, dass der Sattel ein wahrer Jeans-Killer ist.

Keine meiner Hosen hat bisher Schaden genommen, und ich fahre den Sattel schon gut 27 000 km. Meiner Meinung nach kann ein leicht angerauhter Sattel wie der Cambium nur dann Schaden anrichten, wenn er zu hoch eingestellt ist, so dass man beim Fahren auf ihm hin und her rutscht.

Brooks Cambium C17 – Neue Farben

Angenehme Dinge werfen ihre Schatten voraus. Den Cambium C17 gibt es jetzt in drei neuen Farben: in Braun, Rot und Blau.

Der rote Sattel würde ja toll zu meinem Alltagsrad mit dem schwarzen Rahmen passen. Zu dumm nur, dass mein „alter“ Cambium C17 (gut 16 000 km mit gefahren) noch so gut wie neu ist. Die Satteloberfläche ist eigentlich eher schöner geworden. Heute würde man wahrscheinlich sagen sie hat jetzt einen „Vintage-Look“.

Brooks Cambium C17 – ein Zwischenbericht

Die Cambium Sättel von Brooks sind unverwüstlich. Nässe macht ihnen überhaupt nichts aus. Sie sind vollkommen unempfindlich und brauchen keinerlei Pflege. Wenn das keine Kaufargumente sind, welche dann.

So sah der Sattel aus, als ich mein Rad im März 2016 gekauft habe:

Brooks Cambium C17

Mittlerweile bin ich knapp 15 000 Kilometer mit dem Rad gefahren. Man sieht, dass der Sattel benutzt wurde. Mir gefällt sein Aussehen jetzt fast noch besser als vorher 🙂 Der Sattel ist hart, also nur etwas für Leute, die regelmäßig mit dem Rad unterwegs sind und in einer eher gestreckt sportlichen Sitzposition unterwegs sind.

Brooks Sättel werden nicht alt, sondern vintage

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén